In 8 Schritten zu deinem idealen Website Footer.

Die Fußzeile der Website ist einer der am meisten übersehenen Bereiche der Website eines Unternehmens. Erfahre hier wie du Sie optimieren kannst. Warum die Optimierung des Website Footers deiner Website wichtiger ist, als du denkst.

Als Konversions Strategen betrachten wir die Fußzeile als eine wichtige Erweiterung der oberen Navigation. Die besten Footer dienen als Sicherheitsnetz für deine Website-Besucher und helfen bei den Konversionsraten. Dies gilt für dein Desktop-Erlebnis, aber noch mehr für die mobile Nutzung auf Smartphones oder Tablets.

Unserer Erfahrung nach gehen die Benutzer aus drei Gründen in die Fußzeile : 01 Jobs, 02 Suche nach Impressum oder Datenschutz und 03 Anhaltspunkt wenn sie verloren gehen. Wenn wir uns beispielsweise Sitzungsaufzeichnungen von Website-Besuchern angesehen haben, stellen wir oft fest, dass Benutzer mehrmals zum Ende Ihrer Homepage scrollen, nur um festzustellen, dass sich ein gesuchter Gegenstand (z. B. Karriere) in der Kopfzeile und nicht in der Fußzeile befindet.

Verpasste Gelegenheiten wie diese und andere können dazu führen, dass Benutzer sich verirren und dann die Website verlassen. Und wenn sich Benutzer auf Ihrer Homepage verlaufen, ist es ein deutliches Zeichen dafür, dass es vielleicht an der Zeit ist, neue Fußzeilen-Designs zu testen.

Ein großartiger Website-Footer hilft deinen Besuchern, auf deiner Website zu navigieren und führt zu einem größeren E-Commerce-Erlebnis.

Umsatzsteigerung ?

Ein Beispiel: Ein von Smart Insights durchgeführter A/B-Split-Test einer Luxus-Handtaschen-Website ergab eine Umsatzsteigerung von 27 Prozent und eine Verbesserung des Umsatzes pro Besucher um 16 Prozent durch die einfache Neugestaltung des Website-Footers. Darüber hinaus ergab eine Studie von ChartBeat, dass 66 Prozent des User-Engagements tatsächlich “unter der Falte” stattfand.

Hinweis: Woher weisst du, ob dein E-Commerce-Footer für die beste Nutzererfahrung optimiert ist? Finde es heraus mit unserem Website Check

TIPP : Deine Zeit in die Erstellung eines “konvertierenden Footers” zu investieren, ist vielleicht eine der einfachsten und effektivsten Methoden zur Steigerung der Conversions, und es wird nicht einmal so viel deiner Zeit in Anspruch nehmen.

Die Verwendung von Tools wie Heatmaps und Aufzeichnungen von Benutzersitzungen ist ein guter Ausgangspunkt, um Problembereiche in der Fußzeile zu identifizieren und festzulegen, was du zuerst testen möchtest. Wenn Du in der Fußzeile deiner Website wenig bis gar keine Aktivität feststellst, bedeutet dies in der Regel, dass entweder die Besucher es nicht bis zum Ende Ihrer Website schaffen oder dass Du nichts Wertvolles in Deine Fußzeile aufgenommen hast.

Wie wichtig ist dein Website Footer

Ein häufiger Fehler, den Unternehmen bei der Gestaltung der Kopf- und Fußzeile ihrer Website machen, besteht darin, dass sie an beiden Stellen der Website identische Informationen einfügen. Diese Redundanz bietet keine zusätzlichen Informationen oder Werte für die Benutzer.

Wie sollten man diese beiden Bereiche voneinander unterscheiden?

Das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen Kopf- und Fußzeile ist, dass die Kopfzeile eine komprimierte Roadmap der wertvollsten Seiten deiner Website sein sollte. Die Fußzeile wirkt eher wie ein “Sicherheitsnetz”, in dem deine Webseite-Besucher landen, wenn sie Schwierigkeiten bei der Navigation auf der Website haben.

Wie im Beispiel unten gezeigt, enthält der Header die wichtigsten Punkte auf der Website, auf die die Besucher zugreifen möchten, wenn sie zum ersten Mal auf Ihre Landing Page gelangen (Produktangebot, über uns, Kontakt usw.). Die Fußzeile wird verwendet, um zusätzliche Details über das Unternehmen anzubieten, die Du möglicherweise aus der Kopfzeile ausschließen möchten, wie z. B. Ihre Nutzungsbedingungen oder Datenschutzrichtlinien.

Ein weiterer häufiger Fehler bei der Gestaltung einer Fußzeile ist die Überoptimierung. Es mag zwar verlockend sein, so viele Keywords in deinen Footer zu packen wie möglich, aber Googles SEO-Ranking-Algorithmus wird dies aufgreifen und es kann sich negativ auf dein Website-Ranking auswirken.

Wie viel ist also zu viel?

Eine gute Praxis bei der Optimierung Deiner Fußzeile für SEO ist es, nur Keywords aufzunehmen, die Deiner Marke einen Mehrwert verleihen oder die Besucher zum Handeln animieren.

Wenn Du nach besseren Ergebnissen bei der Gestaltung Deiner Website suchst, aber nicht weißt, wo Du anfangen sollst, kannst Du von einer Bewertung Deiner Landing Page profitieren. Wir können Dir helfen herauszufinden, worauf Du sich auf in der Website Optimierung konzentrieren solltest.

DEIN WEBSITE CHECK

Wir haben eine Liste von acht Schritten zu einer effektiven Fußzeile zusammengestellt, von denen Deine Website sofort profitieren wird.

8 Schritte zu, idealen Website Footer

Hier sind acht Hauptmerkmale eines guten Website-Footer-Designs. Dies sind die wichtigsten Informationen, die Sie in Ihre Fußzeile aufnehmen sollten:

  1. Logo
  2. Navigation
  3. Kontaktdaten
  4. Unterstützung
  5. Copyright, Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung
  6. Unternehmensinformationen (z.B. Karriere)
  7. Social-Media-Symbole
  8. Aufruf zum Handeln (CTA)
  9. Optionales Merkmal: Sicherheits- und Zertifizierungslogos

1 Logo & Navigation

  • Logo und Markenbilder
    In der Regel wirst Du, genau wie bei der Top-Navigation, Deine Markenbilder in der Fußnavigation verwenden wollen. Dies ist eine gute Gelegenheit, Dein Logo am Ende der Seite wieder mit dem Wert Deiner Marke zu verbinden.

2 Navigation

  • Klare und effektive Seitennavigation
    Die Fußzeile kann ein großartiger Ort sein, um Besucher mit Details über Dein Produktangebot zu versorgen. Die Links in der Fußzeile können als eine Erweiterung der Hauptnavigation dienen. Dies hilft den Besuchern, sich auf der Website zurechtzufinden und mehr über jeden Servicebereich zu erfahren, auf den das Unternehmen spezialisiert ist. Die Fußzeile ist so ein “Sicherheitsnetz” für Besucher ist, die vielleicht nicht genau wissen, was sie auf der Website suchen.

3 Kontaktdaten

  • Gut sichtbare Kontaktinformationen
    Die Angabe von Kontaktdaten ist wichtig, um Vertrauen bei Deiner Zielgruppe aufzubauen und den Nachweis zu erbringen, dass Du auch ein echtes Unternehmen bist. Um Vertrauen zu schaffen, solltest Du Details wie eine Telefonnummer, eine Adresse oder die Öffnungszeiten angeben.

4 Support

  • Leicht zugänglicher Support
    Besucher werden oft Deine Fußzeile verwenden, wenn sie vor oder nach einem Kauf Fragen haben. Füge über Deine Kontaktinformationen hinaus Links zu anderen unterstützenden Ressourcen wie einem Hilfecenter oder einem anderen Online-Support ein.

5 Rechtliches

  • Der oft übersehene Copyright-Hinweis, die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen
    Drei leicht zu übersehende Elemente der Fußzeile, die jede Website haben sollte, sind ein Copyright-Hinweis und Links zu Deiner Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen. Du bist nicht nur gesetzlich verpflichtet, diese Informationen auf Deiner Website zur Verfügung zu haben, sondern sie verleihen Ihrer Marke auch Glaubwürdigkeit. Du solltest jede Gelegenheit nutzen, um Vertrauen bei Ihren Kunden aufzubauen.

6 Infos

  • Hervorhebung wichtiger Unternehmensinformatione
    Dein Website Footer ist auch ein großartiger Ort, um spezifische Unternehmensinformationen wie eine Über Uns-Seite, Karrieren, Veranstaltungen, Presse, Rezensionen etc. hervorzuheben.

7 Soziale Medien

  • Klar positionierte Social Media Icons
    Während einige Unternehmen sich dafür entscheiden, Links zu ihren Social Media Buttons im Header Ihrer Landing Page klar zu positionieren, kann diese Vorgehensweise unbeabsichtigterweise Deine Absprungrate erhöhen. Sie ermutigt die Besucher dazu, zu Deinen Social Accounts zu springen, bevor sie herausfinden, was Deine Website zu bieten hat.
Social Media Buttons

Zweiundsiebzig Prozent der Websites enthalten soziale Ikonen in dem Website Footer. Der Grund für die Aufnahme dieser Symbole liegt jedoch nicht darin, dass alle anderen es tun, sondern darin, dass sie als sozialer Beweis dafür dienen, dass Du eine etablierte Marke sind.

8 CTA – Handlungsaufruf

  • Aktionsaufruf, der Mehrwert schafft
    Das Einfügen eines Handlungsaufrufs (Call to Action gennant) am unteren Ende Ihrer Website ist eine großartige Möglichkeit, den Wert Deiner Landing Page zu erhöhen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ein klarer Handlungsaufruf, der die Besucher zum Handeln anregt (E-Mail-Anmeldeformular, Anforderung einer Demo, kostenloser Test, Beratung usw.) ist eine gute Möglichkeit, die Besucher zu binden. Dies wird sich positiv auf die Lead-Generierung auswirken. Es ist auch ein cleverer Weg, um das Geschäft voranzutreiben, da Du die Leute, die es bis zum Ende Ihrer Seite geschafft haben, einfängst.

FAZIT – Optimiere dein Website Footer

Es ist Zeit für Dich, Zeit in die Optimierung der Fußzeile Deiner Website zu investieren. Dies wird nicht nur für ein besseres Kundenerlebnis auf Deiner Website sorgen, sondern kann auch Leads generieren, Ihr organisches Ranking in den Suchergebnissen erhöhen und die Konversionen verbessern.

Dein Website Footer

Es ist einfach, die Optimierung der Fußzeile an das Ende Deiner To-Do-Liste zu setzen. Übersehe dabei nicht die Auswirkungen, die eine gut gestaltete Fußzeile auf Deine gesamte Kundenerfahrung haben kann. Überraschenderweise bietet dieser schmale Raum eine Menge Verbesserungsmöglichkeiten und kann einen großen Wert für Deine Website darstellen.

Wenn Du nach besseren Ergebnissen für Ihre Website suchen, aber nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, fordern Sie eine Landing Page-Bewertung an, bei der wir Ihre Website bewerten und nach den wichtigsten Bereichen für Verbesserungen suchen. Schreib uns gerne unter [email protected] für mehr Informationen.

Melde dich gerne für unseren Newsletter an

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte die besten Guidelines für WordPress, Shopify, SEO und Soziale Medien direkt in dein Postfach. Deine E-Mail Adresse wird nur für die Bereitstellung von Inhalten und Angeboten aus unserem Journal genutzt. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmelden-Link im Newsletter widerrufen.

p.s.: Manchmal kann es vorkommen, dass eine Nachricht aus einem Kontaktformular nicht ankommt. Solltest du das Gefühl haben, dass auch deine Nachricht nicht angekommen ist, so schreib mir bitte direkt eine E‑Mail an: [email protected]