„Eine Strategie beschreibt das Feld, in dem ein Unternehmen einzigartig sein möchte.“  (Michael Porter, US-Ökonom)

Wenn man eine Strategie in seinem Business verfolgt, fällt es leichter sein Ziel langfristig im Auge zu behalten.

Heute möchte ich dir einige Tipps zu deiner Social Media Strategie an die Hand geben, damit du in Zukunft strategisch planst, dich auf Insta und Co. gut positionierst und dadurch deine Ziele erreichen kannst. 

01 Was sind deine Ziele auf Social Media?

Definiere zunächst dein Ziel oder auch deine Ziele, die du durch dein Social Media Marketing erreichen möchtest. Denn einfach mal wild darauf los posten ohne zu wissen, an wen sich der Content richtet, ist nicht besonders sinnvoll. Achte auch darauf, dass du dir realistische, smarte Ziele setzt.

Ziele, die du in einer bestimmten Zeit erreichen kannst. Also nicht utopisch werden und denken, in einem Monat möchte ich 1000 Instagram Follower gewinnen. 😉

02 Lerne deine Zielgruppe kennen

Weist du genau, an wen du dich auf Social Media richtest? Falls ja, ist das super. Denn seine Zielgruppe zu kennen ist essentiell und sehr wichtig. Falls nein, dann lerne sie kennen. 

Finde heraus, auf welchen Plattformen deine Zielgruppe unterwegs ist und auch was sie von dir sehen möchte. 

Wenn du nicht weißt, an wen du dich richtest und du kein genaues Ziel vor Augen hast, frisst Social Media viel Zeit und Geld.

03 Finde heraus welche Plattform/Plattformen gut zu dir passenden

Es gibt eine ganze Reihe von sozialen Netzwerken: Facebook, Instagram, Tik Tok, LinkedIn, um nur ein paar zu nennen. Diese Liste könnte man noch weiter fortsetzen. 

Jede einzelne Plattform hat verschiedene Merkmale, unterschiedliche Zielgruppen sind aktiv. Nicht für jedes Business ist auch jede Plattform gleich gut geeignet. Überlege dir deshalb, welche Plattform zu dir und deinem Unternehmen passt. Es ist beinahe unmöglich in allen sozialen Netzwerken aktiv zu sein und darüber hinaus allen gerecht zu werden. Deswegen ist empfehlenswert lieber auf 2-3 Plattformen aktiv zu sein, dafür aber regelmäßig hochwertigen Content zu posten. 

Informiere dich, welche sozialen Netzwerke dich bei deinen Zielen voranbringen und schließe die anderen aus.

04 Variiere deinen Content und erstelle den passenden Inhalt für die jeweilige Plattform

Es gibt mittlerweile wirklich viele Möglichkeiten Content zu posten. In Form von Texten, Bildern, Grafiken, Videos, Links, animierte Posts, etc. Variiere! So bleibt es für deine Community interessant. Auch der Algorithmus wird dies merken und es wirkt sich in der Regel positiv auf dein Ranking und deine Sichtbarkeit aus. Selbstverständlich solltest du beachten, was zur jeweiligen Plattform passt. Auf LinkedIn sind andere Posts angebracht als auf Instagram.

05 Frage dich nach deinem WARUM?

Hast du dich schon einmal gefragt, weshalb du eigentlich in den sozialen Netzwerken aktiv bist? Was treibt dich beispielsweise auf Facebook, LinkedIn oder Instagram?

Auf den ersten Blick mag diese Frage vielleicht komisch klingen, aber es steckt eine Menge dahinter. Social Media Marketing heißt, dass du deine Zeit und vielleicht auch Geld investierst. Und das solltest du natürlich am besten aus gutem Grund machen. 

Also frag dich zuerst – WARUM bin ich in diesem sozialen Netzwerk? Möchte ich vielleicht Traffic für meine Website? Möchte ich meinen Kunden Mehrwert bieten und mich so als Experte positionieren? Oder möchte ich vielleicht meine Kundenbindung stärken?

Antworten auf all diese Fragen zu finden ist auch ein Stück weit ein Prozess, lass dir Zeit und mache dir in Ruhe Gedanken darüber.

Ich hoffe diese Tipps helfen dir bei der Umsetzung deiner Social Media Strategie weiter. 

Für mehr Tipps rund um Social Media folge mir auf Instagram unter: @caroline.scholl