Shopify für Anfänger

Deine Checkliste zum fertigen Online Shop

Wenn du dich jetzt entschlossen hast, ein Shopify  Account aufzumachen, aber nicht genau weißt, wie das Einrichten abläuft, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich. Der Artikel Shopify für Anfänger gibt dir eine Checkliste vor, mit der du ganz einfach und Schnell an dein Ziel kommst. Ich habe bereits mehr als einen Shopify Account und ich weiß ganz genau, worauf es ankommt, wenn man sich dort registriert, und welche Daten und Schritte benötigt werden.

In 6 Schritten zum fertigen Online Shop mit Shopify

Hier habe ich dir die 6 Schritte zu deinem Shopify Account zusammengeführt, in deiner Checkliste zum fertigen Online Shop

01 Melde dich bei Shopify an
02 Leg dein Produkt an
03 Wähle deine Layoutvorlage
04 Wähle dein Domain und Tarif aus
05 Rechtliches
06 SEO (Search Engine Optimisation)

01 Melde dich bei Shopify an

Mit diesem LINK kannst du Shopify kostenlos testen für 14 Tage, keine Kreditkarte erforderlich. Die Anmeldung ist übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet. Mittlerweile ist Shopify auch komplett in deutscher Sprache verfügbar. Neben der E-Mail Adresse folgen ein paar Fragen zu deiner Person und zu deinem Business. 

Anschließend landest du im Dashboard. Von dort hast du alle Möglichkeiten zu navigieren und gerade wenn du deinen Shop einrichtest, findest du hier eine Anleitung, über die nächsten Schritte.

02 Leg dein Produkt an

Wenn du über Oberlo oder Ali Express Dropshipping machst, kannst du dir ganz einfach die App installieren und darüber bequem die Produkte in deinen Shop setzen. Du kannst deine Produkte aber auch einzeln anlegen oder eben per CSV-Import. Wir gehen in dem nächsten Artikel näher darauf ein, was bei dem Anlegen der Produkte genau zu tun ist.

Die Produktbilder kannst du nicht nur auf dem vorgesehenen Ort integrieren, sondern auch in deinen Text einbauen und ihn so anspruchsvoller und Dynamischer gestalten. Lege bei der Auswahl deiner Produktbilder auf Qualität. Der erste Blick vom Nutzer fällt auf die Bilder und die sollen hochwertig und ansprechend sein.

Du kannst dein Produkt auch für SEO optimieren, um so auch bei Google bessere Erfolge beim Verkauf zu erzielen.

Von Produktname, Beschreibung Preisstrategie bis zu den Bildern kann man auf alles einzeln eingehen und so gestalten, und abändern, daß es sich am besten verkauft.

03 Wähle deine Layoutvorlage

Wie das Layout deines Shops aussieht kannst du ganz einfach anhand von Themes auswählen.

Du hast die Wahl bei Shopify Themes.

Wie immer hat man hier die Möglichkeit die kostenpflichtige Variante zu wählen oder erstmal mit einer Gratis Version anfängt. Ich nutze oft das Theme Brooklyn und hatte damit auch bisher die besten Erfahrungen gemacht.

Theme - Shopify
Brooklyn konvertiert bei uns am Besten.

04 Wähle dein Domain und Tarif aus

Dann musst du deine Domain kaufen und mit deinem Shopify verbinden. Hierzu gibt es mehrere interessante Anbieter, bei dem du deine Domain registrieren kannst. https://www.eurodns.com oder https://www.namecheap.com sind die Webseiten, bei denen wir die meisten Domains kaufen.

Wenn du Fragen hast, zu den Domains, dem Hosting oder sonstiges, kannst du mir gerne eine E-Mail schicken unter [email protected]nescholl.de, ich habe dazu in meinem Mitgliederbereich auch schon ein Video hochgeladen.

Personalisiertes E-Mail-Konto mit Ihrem eigenen Domainnamen!

Du kannst natürlich dann, wenn du deine Domain hast, deinen Namen, auch eine passende E-Mail Adresse erstellen. Diese E-Mail kannst du dann bei deinem Shop angeben und den Support darüber laufen lassen. Eine [email protected] E-Mail Adresse lässt deinen Shop hochwertiger erscheinen, als eine [email protected] E-mail.

05 Rechtliches

Rechtskonformität für Online Shops ist in Deutschland unerlässlich. Ganz einfach erklärt kannst du es hier, finden. Ich habe dazu auch schon mehrere Artikel geschrieben.

Folgende Elemente müssen unbedingt auf deinem Shop sein sein:

  • Impressum
  • Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung
  • AGBs
  • Checkout anpassen
  • Produktangaben wie Preis pro Einheit
  • Angabe von Versandkosten

Bei Shopify selbst gibt es eine Liste , mit Tipps, die besonders für Deutschland sehr Hilfreich ist.

06 SEO (Search Engine Optimisation)

SEO oder Suchmaschinen-Optimierung hat das Ziel, eigene relevante Inhalte auf Google auf den ersten Seiten, sie hat dann ein gutes Ranking. Bedeutet eigentlich nichts anderes, als dass deine Seite bei einer Google Suche besser gefunden werden kann, wenn deine Shop Seite SEO optimiert aufgebaut ist.

Wenn du sofort mit SEO startest, musst du nicht nachträglich optimieren, und die Fotos gegebenenfalls neu einwählen mit korrekten Alt-Texten.

Hierzu solltest du Keywords direkt in dein Artikel packen, die beliebst sind und viel gesucht werden. Nicht nur in deinem Bildtitel, sondern auch im Produkttext, dem Alt Text vom Bild und der URL kommt es auf die richtigen Keywords an.

  • Page Title
  • Meta Description
  • URL
  • Image Title

Melde dich gerne für unseren Newsletter an



Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte die besten Guidelines für WordPress, Shopify, SEO und Soziale Medien direkt in dein Postfach. Deine E-Mail Adresse wird nur für die Bereitstellung von Inhalten und Angeboten aus unserem Journal genutzt. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmelden-Link im Newsletter widerrufen.