fbpx

Wie wichtig ist dein Auftritt wirklich ?

Als aller erstes – lass dich von dem abgehobenen Wort nicht abschrecken, es klingt komplizierter als es ist. 

Was ist eine Corporate Identity?

Viele denken zunächst einmal an Logos, Visitenkarten, Briefköpfe. Das geht auf jeden Fall in die richtige Richtung und ist ein Teil davon. Unter der Corporate Identity (kurz CI) versteht man das komplette Erscheinungsbild einer Marke bzw. eines Unternehmens. Sie beschreibt wer du als Marke bist und stimmt auch in einigen Punkten mit dem Branding, also der Markenindentität überein. 

Zu der CI gehören unter anderem: 

  • Corporate Design: Logos, Farben, Schriften, Büromaterialien, Arbeitskleidung, Auftritt in den sozialen Medien, Webdesign, sowie auch Flyer und sonstige Broschüren und auch Geschäftsfahrzeuge
  • Corporate Communication: umfasst die gesamte Kommunikation der Marke, wird    z. B. bei Werbespots angewendet
  • Corporate Behaviour: bezeichnet das Verhalten eines Unternehmens im Kontakt mit der Zielgruppe
  • Corporate Culture: die Unternehmensphilosophie 
  • Corporate Language: die Sprache, welche im Unternehmen intern angewendet wird

Ist es für mich auch wichtig eine CI zu haben?

Diese Frage ist mit einem glasklaren JA zu beantworten. 

Viele fangen zu Beginn an z. B Social Media Marketing zu betrieben, sich vielleicht eine Website aufzubauen oder darüber nachzudenken, dass es vielleicht sinnvoll wäre die gleichen Farben zu verwenden und nicht ein Mal grün und ein Mal gelb. 

Außerdem spielen ja nicht nur Design, wie wir schon in der Aufzählung gesehen haben, in die Corporate Identity mit rein, sondern auch viele andere Aspekte. All diese Aspekte sollen zusammen funktionieren und einen starken Auftritt einer Marke bzw. eines Unternehmens schaffen. Solltest du merken, dass eines davon noch verbesserungswürdig ist, ist es natürlich immer am besten dies gleich zu verbessern. 

Vielleicht denkst du nun, dass du gar nicht wirklich weist, wie du das schaffen sollst?

Keine Sorge, das ist vermutlich normal, außer du hast schon einmal in so einem Bereich gearbeitet. Zudem ist es ein Prozess, der sich auch im Laufe der Zeit weiterentwickelt und im besten Fall optimiert wird. 

Schau dir die Aufzählung an und mache dir Gedanken dazu. Frage dich, ist das in deinem Unternehmen schon so, wie du es gerne hättest? Wo siehst du Möglichkeiten zur Optimierung? Inwiefern hast du dir schon Gedanken zu deiner Unternehmensphilosophie gemacht?

Diese Fragen helfen dir bei der Definition deiner CI.

Gerade bei der Gründung deines Unternehmens oder deiner Marke kannst du dir auch Fragen wie:

  • Was ist deine Motivation?
  • Was ist deine Vision?

stellen. Überlege dir außerdem:

  • Was deine Ziele sind?
  • Wo du in 5 Jahren stehen möchtest?

Oftmals ist es auch hilfreich, wenn man sich mal bei der Konkurrenz umschaut. Was sticht einem da direkt ins Auge, was gefällt einem? Nicht um genau das zu kopieren, aber Inspiration oder zu wissen, was man NICHT möchte ist unglaublich nützlich. Mache dir dabei ruhig Notizen, damit du es zu einem später Zeitpunkt auch noch weißt. 

Besonders wenn du als Einzelunternehmer die Marke bist, differenziert sich die Corporate Identity, denn dein Unternehmen fokussiert sich vollständig auf diese Marke, also dich. Es mag einen Unterschied geben, wie du dich gegenüber Kunden und Investoren präsentierst, aber an sich ist der Prozess immer der selbe, denn du wirst kaum dein Design für jeden individuell ausarbeiten wollen ?